IC 2177 Seagull Nebula in Monoceros/Canis Major

IC2177 steht mit –11° sehr weit im Süden. 7° nordöstlich von Sirius, auf der Grenze zwischen Fuhrmann und großem Hund gelegen, erfordert der Emissionsnebel für die Fotografie in Mitteleuropa einen freien und dunklen Südhimmel. Einige Astromen (die M16 nicht kennen?) bezeichnen ihn auch als Adlernebel; ich bevorzuge jedoch Seemövennebel oder wie im Englischen Seagull Nebula. Der Grund ist offensichtlich. Der sich auf 2,5° von Norden nach Süden erstreckende Nebel gleicht einem Vogel im Fluge. "Der Kopf" in der rechten oberen Bildhälfte trägt die eigene Bezeichnung NGC2327; er ist von einer markanten Dunkelwolke durchzogen und zeigt auf manchen Aufnahmen neben leuchtendem Rot auch blaue Reflexionsfarben. Am nördlichen "Flügel des Vogels" ist der Sternhaufen NGC2335, am südlichen der sehr helle kleine Nebel Ced90.