optik_mak_etx.jpg (32790 Byte) MTO 11CA 'Russentonne'

mit Meade ETX90 als Leitoptik auf Vixen GP-DX, Baader-Sonnenschutz-Folie

Die Russnetonne ist ein Maksutov-Cassegrain-System mit 100mm Oeffnung und 1000mm Brennweite. Die Kompaktheit, das geringen Gewicht (2 kg) sowie der guenstige Preis (150 bis 200 Euro) haben die Optik zu einem Standardgeraet fuer Astronomen gemacht.

Problematisch ist die Fixierung des Geraetes. Allerdings sind standardmaessig 2 Fotogewinde vorhanden, sodass die Optik sicher befestigt werden kann. Rohrschellen eignen sich nicht, da kein Okularauszug vorhanden ist und die Optik wie ein Fotoobjektiv durch Drehung zweier Komponenten fokussiert wird.

Visuell ein Traum in dieser Klasse. Aber: selbst beim 11CA, welches als Top-Geraet einer Reihe von unterschiedlichen Tonnen (z.B.Rubinar) gilt, soll es grosse Qualitaetsunterschiede geben. Wenn es geht, vorher testen!     

Fotografisch ist die Russentonne mit Einschraenkung nutzbar. Das Oeffnungsverhaeltnis und der geringe Durchmesser von Blendrohr und Anschluss machen sie zum Mond- und Sonnengeraet (was viele schoene SoFi-Aufnahmen beweisen).

Fazit: wer einsteigt und nicht viel Geld ausgeben kann, sollte die Russentonne in Betracht ziehen. Sie ist allemal besser, als alle 'Kaufhausteleskope' die in der Preisklasse bis 250 Euro angeboten werden.